Die Ludolfs – 4 Brüder auf’m Schrottplatz

bruedergrafiktp6.gifLesen sie hier das Quadatsch-Review über die Sendung „Die Ludolfs – 4 Brüder auf’m Schrottplatz“, welche auf DMAX immer Mittwochs um 20.15 Uhr und Sonntags um 19.15 Uhr zu sehen ist.

Die Ludolfs, das sind 4 Brüder die gemeinsam seit über 30 Jahren auf ihrer leicht verdreckten Autoverwertung arbeiten, was in dokumentarischer Form gezeigt wird, wobei sie in jeder Folge auch die ein oder andere skurrile Sache erleben, welche teils etwas gestellt aussehen. Angefangen mit dieser Arbeit hat schon ihr Vater im Ruhrgebiet. Mittlerweile leben sie jedoch in Dernbach am Westerwald. Das besondere an ihrer Arbeit ist das „Haufenprinzip“ welches schon von ihrem Vater entwickelt und von Peter, dem Geschäftsführer unter den Brüdern, beibehalten wurde. Das spezielle an diesem Prinzip ist die nicht erkennbare und doch vorhandene Struktur mit dem es Peter immer gelingt das gesuchte Ersatzteil binnen Sekunden zu finden. Die Faszination der Serie bezieht sich aus der Lebensweise der 4 Brüder, die verschiedenen Tätigkeiten von ihnen, ihren Umgang zwischen sich und mit Kunden und ihrer völligen Hingabe zu ihrer Arbeit. Jeder der Brüder ist für etwas anderes zuständig, deshalb hier eine kurze Auflistung der Brüder mit ihrer Tätigkeit und ihrem Charakter.

null
Manni
Manni Ludolf (44) ist der jüngste der 4 Brüder und zugleich der kindlichste und verspielteste, zudem lebt er zusammen mit seinem Bruder Peter auf dem Gelände der Autoverwertung. Während der Arbeitszeit ist er mit Uwe, dem ältesten Bruder, unterwegs und übernimmt das abholen und ausschlachten der Autos. Die beiden bilden das Team „Kraft und Hand“, (Das bezieht sich auf die Aufteilung von großen und kleinen Autoteilen die ausgebaut werden müssen) wobei er den zweiten Teil bildet. Er fährt in seiner Freizeit einen Audi A6 wobei das vielleicht nicht ganz so stimmt, da dieser meistens in einer Garage steht und nur zum wöchentlichen waschen rausgeholt wird. Er hat ein paar Modellautos in seinem Zimmer die er auch bei jeder Gelegenheit abstaubt. Des weiteren interessiert er sich für ferne Länder oder Kulturen und er ist wohl auch der einzige der 4 Ludolfs der in der Lage ist einen Computer anzuschalten und dann auch noch mit Grafikprogrammen umzugehen. Er ist es auch der mit Schwester Biene einkaufen geht, welche jedoch nicht auf der Autoverwertung arbeitet oder lebt. Wenn seine Brüder ihr ärgern, legt er ein seltsames Verhalten an den Tag und geht zu seinen Gartenzwergen, welche er dann beschimpft oder mit Dreck beschmeißt, da er eine sanfte Seele ist und seine Wut lieber so rauslässt, als einen Streit anzufangen.

Peter
Peter Ludolf (51) „das Gehirn“ ist wie schon geschrieben der Geschäftsführer der Autoverwertung, Meister des Haufenprinzips und außerdem Herr einer der außergewöhnlichsten Lachen der Welt.
Er weiß genauestens bescheid welches Teil zurzeit verfügbar ist, was es kosten wird und wo es sich genau befindet, ohne ihn würde nichts gehen. Auch er ist ledig und lebt auf der Autoverwertung, wo er während den Arbeitszeiten am liebsten Relaxt, da dies sein Hobby, neben lachen, essen und Autos natürlich, ist. Nebenbei bekocht er als 5 Sterne Koch seine Brüder noch mit verschiedenen Gerichten aus aller Welt, wobei er doch am meisten Nudeln serviert. Früher lebte er ein wildes Leben, doch heute lässt er es ruhiger angehen und lässt bei gelegentlichen Ausflügen seine Brüder die Verschiedenen Autos fahren und beteiligt sich bei den Rennen nur als Schiedsrichter. Auch er ist für sein alter noch sehr verspielt und sammelt Spielzeug, sowie Modellautos aller Art. Diese Stapelt er wie die Autoteile und sogar ihre Lebensmittel im Haufenprinzip. Früher pflegte er auch ihr Mutter bis zu ihrem Tod und backte meist Pizza für sie. Währen er Kocht Philosophiert er oft über die Gerichte und z.B. ihre Herkunft. Laut eigenen Angaben geht er mehrere Kilometer am Tag, weil er ja mehrmals täglich in der ca. 300 Meter langen Halle, mit den über 2Millionen Autoteilen, hin und her gehen muss.

Günter, Horst Günter
Horst Günter Ludolf (53) „Das Pokerface“ ist der Telefonist der Ludolfs und nimmt Kundenanfragen entgegen, welche er dann an Geschäftsführer Peter weiterleitet. Viele würden sagen er sei der langweiligste Ludolf, ich sage er ist der ruhigste. Er redet kaum noch, fährt kein Auto mehr, isst nur wenig und zwar außerhalb der Arbeitszeiten und hält sich am Tag mit Kaffe und vielen Zigaretten fit. Das alles ist so seitdem seine Frau ihn verließ und er in eine Lebenskrise geriet. Er ist sehr gelassen und hört immer gut zu, wenn seine Brüder etwas erzählen. Seine extrem langsame Reaktionszeit (er nimmt den Telefonhörer erst ab sobald er das zweite Mal geklingelt hat ) , sein narkotisierter Blick und Gang lassen mich überlegen ob es sich echt um Vitamintabletten handelt die er da zu sich nimmt.😛 Außerdem ist es seine Aufgabe das Hoftor zu öffnen wenn seine 3 Brüder mal auf eine Tour zu einen Rennen oder ähnlichem unterwegs sind, da er ja nie mitkommt.

Uwe
Uwe Ludolf (55) „der Casanova“ und zweites Teammitglied von „Kraft und Hand“ ist der älteste der Brüder und übernimmt mit Manni, dem jüngsten, das abholen und ausschlachten der Autos, indem er den LKW fährt und die großen Teile ausbaut. Er ist der einzige in einer Ehe, die er mit Frau Karin führt, aus der mittlerweile drei erwachsene Kinder hervorgingen. Aber auch sonst lässt er sich nicht lumpen uns ist immer da sobald weibliche Kundschaft den Hof betritt. Beim Tag der offenen Tür ließ er es sich nicht nehmen die weiblichen Besucher zu Küssen und ein Foto zu schießen. Dieses Fremdflirten beschert ihm immer mal wieder ärger mit seiner Frau der das selbstverständlich gar nicht gefällt. Früher hatte er viele auffällige Autos die er jetzt durch einen Mercedes Kombi austauschte. Auch wenn er noch nie Urlaub hatte würde er gerne mal nach Bayern in die Berge fahren.

Meinung des Autoren

Ja die Ludolfs…sie haben irgendwie im ersten Moment so einen Autounfalleffekt. Man will nicht hinsehen muss es aber einfach! Diese Ölverschmierten Hände mit denen Kunden begrüßt und Essen gekocht wird…diese immer selben Klamotten…dieses Haufenprinzip…die Gartenzwerge…ja es gibt viele Punkte die einem komisch vorkommen doch eins muss man doch sagen die Ludolfs verstehen was von Autos und widmen ihnen ihr Leben. Der Casanova…das Lachen vom Chef…die Zwerge…die Trägheit…all das hat einen solchen Reiz das man es einfach sehen muss, die Ludolfs sind einfach echt. Ihr Zusammenhalt, ihre Dialoge, ihr Benehemen…auch wenn ich alle Geschichten nicht glaube und denke DMAX hat was dazugedichtet, um die Sendezeit unterhaltsam zu füllen, bin ich von ihnen begeistert. Die merklichen Veränderungen zwischen der SWR Reportage von 2002 und den Folgen von jetzt ist ein Unterschied nicht zu verbergen. Vielleicht lag es ja an der damals noch lebenden Mutter…wer weiß, doch lasst euch eins sagen, wenn ihr eine Folge guckt werdet ihr beim zappen immer stoppen, wenn ihr erneut auf sie stößt. Dann dauert es nicht mehr lange und ihr kennt die Sendezeiten(Mi 20.15 Uhr, So 19.15 Uhr) und guckt es gezielter. Der nächste Schritt ist dann die DVD. Nicht umsonst waren 20.000(!) Besucher beim Tag der offenen Tür auf dem Ludolfschen Hof, von denen manche mehr als 500 Kilometer weit gefahren sind. Ein lässt sich sagen: Das Haufenprinzip ROCKT!

17 Antworten zu Die Ludolfs – 4 Brüder auf’m Schrottplatz

  1. Nadine sagt:

    ich liebe die ludolfs sie sind einfach cul

  2. Stefanie sagt:

    Max i lieb die

  3. Tina sagt:

    Sabine und Mannie Sind einfach die tollsten so wie sie sollte jeder sein.

  4. Leo sagt:

    Ein großartiger Text und eine geniale Trash-Show.

    Nun, ich habe oft Mitleid, da das Verhalten der Brüder durch die (redaktionelle) Regiearbeit vor Ort negativ gelenkt wird… sie sind ja eigentlich nur knuffig und wollen niemanden etwas Böses. Das Ausschlachten ist Sünde, aber ich muß halt auch hingucken.

    Da mich das ewige Telefonklingeln nervt (oft in der Post-Prodo. hinzugefügt) und mir die Stimme von Manfred auf den Zylinderkopf schlägt, halte ich nur Peters‘ Kocheskapaden aus und liege dabei regelmässig auf den Boden.

    Peter: Der Grieche! Gyros! Ich esse alles gern was Gyros… Fleisch. Ob es mit ’nem Brötchen ist oder Gyros dies und jenes, oder ’n kleinen Tzatziki oder was das da ist, weiß ich nicht genau, aber den trinke ich immer gern‘ danach! Die können kochen wie Engels. Auch die Namen was die da haben. Ich tu‘ auch Backen und alles. Und das hier… (hält ein Glas Zigeunersoße in die Kamera) …mit Zigeunersachen drinne. Die Haltkeit ist vom 1. 2. … neun. Ich ess‘ grundsätzlich Fleisch nicht über Termin. Phantastisch!

  5. Renè sagt:

    Ich find die 4 Schrotties einfach genial. Es gibt jede Woche das gleiche Retual. Mittwoch 20,15 Uhr und Sonntag 19,15Uhr muß DMAX laufen. Das ist Entspannung pur.

    Jeder der sie einmal sah, will sie nie mehr missen. Diese NATÜRLICHE Art der Brüder erinnert an Urmenschen (nicht böse gemeint) die es grad mal geschafft haben auf zwei Beinen zu laufen.

    Ich finde es nur schade, das wir jede Woche die alten Folgen zu sehen bekommen. Deshalb meine Bitte an die Herren und Damen von DMAX: Bitte zeigt mal neue, noch nie gezeigte Folgen der Ludolfs.

  6. gutten tag!

    ich bin Anthoon aus der Holland, und ich bin aufsuch naar underdelen for einen SIMCA 1000 (rallye 2)

  7. pascal.s sagt:

    hallo peter,mani,uwe und günter
    ich sehe immer dmax und ich find euch einfach nur gut

  8. jarosi1 sagt:

    guren tag lludolf

  9. Micha sagt:

    Endlich mal normale Leute in unserer perfekten Welt.
    Gruss sm Roder

  10. Amelie sagt:

    Meine Eltern sind große Fans von den Ludolfs

  11. Ernst sagt:

    Die Ludolfs sind einfach die Besten.Da könnte sich so mancher ein Scheibchen abschneiden, dann wäre unsere verrückte Welt sicherlich in Ordnung.
    Übrigens ein Danke an die 4 Brüder für die tolle Autogrammkarte, die ich in Ehren halten werde.LG.Ernst

  12. Claudia sagt:

    wenn jemand das gerücht gehört hat günther sei tod stimmt das nicht er lebt noch das hat sich nur jemand aus dem dorf ausgedact

  13. Billigflug sagt:

    Aslo die Ludolfs sind einfach genial. Hab bisher glaub ich noch keine Folge verpasst! Ich find die 4 einfach super!
    Hoffe, dass es die Serie noch ewig gibt!

  14. Anonymous sagt:

    wnn würd er begraben

  15. petra sagt:

    alles ist vergänglich, nur die erinnerung bleibt.

  16. Tina Zahn sagt:

    sehr gut !!!!!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: