Review: MTV Home

Unter dem Titel „MTV Home“ gibt es seit Freitag eine neue Sendung im TV, bei der die Moderatoren Joko und Klaas eine Studio-WG beziehen. Im folgenden Review gibt es für euch Informationen und Eindrücke zur ersten Episode.

Vor kurzem verabschiedete sich mit „MTV TRL“ ein weiteres, so selten gewordenes Musikformat im deutschen Fernsehen. Die Spezies ist damit vom aussterben bedroht! Den Sendeplatz am Freitag belegt fortan die neue einstündige Show „MTV Home“. Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf moderieren dabei aus einem Studio, dass zur Wohnung umfunktioniert wurde. Ebenfalls wohnhaft in dieser TV-WG ist Palina Rojinski, welche die Beiden sowie diverse Gäste bedient. Die Sendung hat schon so ein bisschen was von Late Night Shows, wenn man zum Beispiel am Anfang Klaas hinter dem Tisch sitzen sieht und er gemeinsam mit Joko über aktuelle Themen wie die Hochzeit von Boris Becker und Lilly Kerssenberg diskutiert. Doch das gilt nur für die

„390 Jahre nach dem Prager Fenstersturz der Kampener Klöten-Kick!“
– Klaas über die Schlägerei von Assauer und Thomalla

ersten 5 Minuten. Anschließend laufen Einspieler oder es werden prominente Gäste als „Nachbarn“ in der Wohnung begrüßt. So gibt es beispielsweise eine Maz in der man Klaas‘ Impressionen von „Rock am Ring“ vermittelt bekommt. Dabei wird das Geschehen von seiner Stimme aus dem Off kommentiert. Die Idee ist gut umgesetzt und der Beitrag bietet einige Lacher („Sie hat dicke Titten und will sie mir zeigen, wenn ich mich traue, Bungee zu springen. Bin in wirklich so titten-fixiert? Auf jeden Fall!“). Auch Joko ist unterwegs. So stattet er bei einem Remake von „MTV Cribs“ ahnungslose Berliner in der Nacht einen Wohnungsbesuch ab. Eltons „Bimmel-Bingo“ lässt grüßen! Auffällig in dieser ersten Episode war ein großes Staraufgebot.

Klaas: „Gibt es die Möglichkeit, dass der Erfolg mich verändert? KENNSTE, KENNSTE jemanden, den das verändert hat?“
Pocher: „Nein, also gerade auch bei den Comedians gibt es keinen einzigen, der sich durch den Erfolg verändert hat und dann anfing ’nen Hubschrauber zu fliegen und sich Ferraris zu kaufen und dann komplett abgehoben ist und sein Team anschreit. Das funktioniert nicht. […] Das würde dann auch irgendwann jeder mitbekommen und dann würde keiner mehr ins Stadion gehen.“

So waren im Studio u.a. Mando Diao, Oliver Pocher sowie Manny Marc und Frauenarzt mit ihren Atzen zu sehen, während in Beiträgen beispielsweise Sandy Meyer Wölden und Jan Delay mit Cameos vertreten waren. Das Format ist recht umfassend und so wirkt es stellenweise etwas hastig. Dennoch ist es gespickt von einigen guten Gags und dürfte bei der jugendlichen Zielgruppe zum Hit werden. Mit 2 Studio-Auftritten wurde dann auch an einen musikalischen Teil der Sendung gedacht.

Fazit: Joko und Klaas – Das funktioniert als Moderationsduo! Vielleicht könnte man bei „MTV Home“ hier und da das Tempo zwischen den verschienden Rubriken etwas verkürzen, aber ansonsten dürfte die Sendung mit ihrem Humor viele jugendliche Zuschauer ansprechen.

Wertung: 8 von 10 Quadatsches



Sendezeiten:
freitags, 16.30 Uhr (Erstausstrahlung)
sonntags, 19.00 Uhr (Wh.)
dienstags, 14.00 Uhr (Wh.)

Surf-Tipp: mtvhome.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: