Review: EM 2008 – Songs

Die Fußball – Europameisterschaft 2008 ist im vollen Gange. Die Leistungen des deutschen Teams geben Grund zum Feiern. Doch mit welcher Musik lässt sich am besten feiern? Quadatsch testet die Fußball – Hits ’08!

Derzeit befinden sich in den deutschen Charts rund 21 Party – Songs, die auf die Europameisterschaft 2008 einstimmen. Angefangen bei den höchsten Platzierungen hat Quadatsch hier alle Songs kurz unter die Luppe genommen und je nach ihrer EM – Party – Tauglichkeit bewertet.

Shaggy feat. Trix und Flix – Feel The Rush
Diese offizielle EM 2008 – Hymne von Shaggy befindet sich derzeit an der Spitze der deutschen Charts. Meiner Meinung nach präsentiert sich Shaggy in den Strophen mit gewohnter Stärke. Auch die Akkordeon – Sequenzen überzeugen mich, anders als der Refrain, den man am meisten hören wird und den ich eher als mittelmäßig einstufe.
Wertung: 8 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Revolverheld – Helden 2008
Die Rockgruppe Revolverheld steht mit ihrem Beitrag zur Europameisterschaft schon länger oben in den Charts und das zurecht (zur Zeit: 3.Platz)! Ihr Song geht einfach sofort ins Ohr und eignet sich optimal, um sich auf ein weiteres Spiel der DFB – Elf einzustimmen. Auch eine nette Idee nach der 3. Strophe ein Kommentatorenbeitrag der EM 1996 miteinzubauen. Damals wurden wir nämlich zuletzt Europameister und hier wird der entscheinde Golden Goal – Treffer von Oliver Bierhoff angesagt und bejubelt. Beim Video wird auch eine gute Atmosphäre vermittelt und das Ende regt zum Schmunzeln an.
Wertung: 10 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Oliver Pocher – Bringt ihn heim
Nach seiner Hymne „Schwarz und Weiß“ bringt sich Comedian Oliver Pocher mit einem weiteren Fußball-Song ins Rennen. Der Menge gefällt es, wie man an dem 8. Platz in den Charts entnehmen kann. Mich begeistert er allerdings nur mäßig. Der Songtext könnte besser sein. So finde ich, dass sich der Refrain vielleicht zum mitgröhlen eignet, aber auch nur bedingt. Die „Komm, bringt ihn heim“ – Chöre können jedoch unter die Haut gehen. Im Video finde ich 2 Stellen lustig: Zum einen Pocher, mit einem England – Trikot mit Petric – Aufdruck (Anmerkung: Wegen dem Elfmeter des Spielers haben es die Engländer nicht ins Turnier geschafft!) und zum anderen Matze Knop als Franz Beckenbauer, der passend zur Stelle „Bitte lieber Fußballgott, lass uns heute nicht im Stich“ im Bild steht.
Wertung: 7 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Christina Stürmer – Fieber
Als Gastgeber der Europameisterschaft braucht man auch eine eigene Hymne und da eignet sich Christina Stürmer als Interpret hervorragend, zumal sie aus Österreich entstammt und dort auch recht erfolgreich ist. Sie ist meines Erachtens die beste deutschsprachige Sängerin. Bei ZDF hört man den Song zu genüge. Diese letzte Strophe, in der man zu Beginn stets den Namen des Stücks hört, ist das Einzige, was mir nicht gefällt, ansonsten wirklich spitze! Ich wünsche Christina zudem an dieser Stelle gute Besserung! (Wegen dem Fieber😀 Sorry, aber den konnte ich mir nicht verkneifen!🙄 )
Wertung: 9 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Mickie Krause – Supa Deutschland
Mickie Krause ist allgemein bekannt für Songs, bei denen man richtig mitfeiern kann. Dieses Mal liefert er mit 2 Fanhymnen (Supa Deutschland / Wir werden Europameister) aufeinmal einen Beitrag, der schnell den Weg ins Herz des deutschen Fußball – Fans findet. Supa, Mickie!
Wertung: 10 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Elton – Allemann
Dass Comedians auch als Sänger erfolgreich sein können, haben bereits Leute wie Stefan Raab und Oliver Pocher vorgemacht. Nun versucht sich auch FC St. Pauli – Fan Elton ans Mikrofon. Bekannt ist seine Hymne „Allemann“ bereits aus den Snickers – Werbespots, wo auch als Darsteller mit von der Partie ist. Anfangs dachte ich mir ganz klar, dass es der EM – Hit überhaupt ist, aber nach ein paar Mal hören und bei der Konkurrenz nahm ich diese Aussage zurück. Der Refrain ist jedenfalls top, was schonmal viel ausmacht, aber durchaus könnte man noch an Eltons Gesang bei den Strophen pfeilen. Dennoch kann man sich den Song, der von Platz 73 auf 26 geklettert ist, auch problemlos in der Endlosschleife anhören. Ich habe jetzt Hunger auf einen Snickers.
Wertung: 8 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Mickie Krause – Orange trägt nur die Müllabfuhr
Da „Ohne Holland fahren wir zur EM“ nicht wirklich zu diesem Turnier passen würde, muss ein anderer Song für unsere „Freunde“ aus dem Nachbarland her. Auf ähnlicher Melodie wie „Ole, hier kommt der BVB!“ teilt Krause aus und das mit platten Witzen („Nichts gegen Holland, aber die Niederlande gefallen mir besser!“), auch auf Basis sämtlicher Oranje – Klischees wie den Wohnwagen. Es wird das Land gelobt für Nahrungsmittel und „wunderschöne Brüste an der holländischen Küste“ und dann gibt es klare Ansagen wie die, dass wir gegen die Holländer gewinnen werden. Hätte bei einem Finalspiel, wie ich es getippt habe, auch gut gepasst. Aber selbst wenn es dazu gekommen wäre, hätte das an meiner Wertung nichts geändert. Es hätte einfach besser gepasst, wenn man auch das Strophen – Muster der Hymnen mit gleicher Melodie übernommen hätte, u.a. indem man „Holland“ an den Anfang jeder Zeile gepackt hätte. Doch so ähnelt mir der Song zu sehr an jedes andere Lied von Mickie Krause. Wer also auf einen guten EM – Song von ihn zurückgreifen möchte, hört „Supa Deutschland“.
Wertung: 7 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Stefan Peters feat. Gotthilf Fischer – Ein Stern (Der über Deutschland steht)
Seien wir mal ganz ehrlich! Um den Song „Ein Stern (Der deinen Namen trägt)“ ist Keiner herum gekommen. Nik P. und DJ Ötzi hatten einen unglaublichen Hit und überall war es zu hören. Auch wenn es nicht meine Musikrichtung ist, gefällt mir das Stück schon auf einer gewissen Art und Weise. Fischer, der auch schon 80 Lenze zählt, schafft es mit Peters mich mit einer Fan – Hymne schon eher anzusprechen. Dennoch sehe ich die Musikart nicht ganz für hymnen – tauglich, von daher der Punktabzug.
Wertung: 8 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Oliver Pocher – Schwarz und Weiss
Okay, Viele verbinden mit dem Song sofort die Weltmeisterschaft 2006, aber ein richtiger Bezug auf diese wird im Text ja nicht gemacht, weshalb man den Song auch jetzt genauso gut hören könnte. Das ist jedenfalls mal eine richtige Fanhymne und auch überzeugender als „Bringt ihn heim“. Die historischen Kommentare runden den Hit ab, der öfters im Stadion bei der DFB – Elf gespielt wird. Dennoch mag er nicht mehr so zum mitsingen ansprechen wie vor 2 Jahren.
Wertung: 8 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Sportfreunde Stiller – 54, 74, 90, 2010
Die Sportfreunde zeigen sich von ihrer besten Seite, den Text haben sie auch gut umgeändert (nun 2010 statt 2006 und neue 3. Strophe), aber den Song sollte man meines Erachtens frühstens bei der WM 2010 – Qualifikation wieder spielen und mitsingen. Dann könnte man auch von Höchstpunktzahl sprechen, aber bei den Umständen reicht es nur für weniger Quadatsches.
Wertung: 6 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Tobee – 72, 80, 96, 2008
Da hätte ich mir jetzt lieber die Sportfreunde Stiller gewünscht, die ihren Song dementsprechen umändern für die EM. Aber Tobee setzt eine gute Idee schlecht um. Klar, dass man nicht Melodie und vielleicht auch Textpassagen der Sportfreunde einfach so entnehmen kann, aber da lässt man es meiner Meinung nach lieber. Hört sich nur nach einem typischen Mallorca – Kracher an, aber da gibt es Lieder, die man besser mitgröhlen kann. Allerdings sind die Textbezüge auf frühere DFB – Spiele gar nicht mal so ganz schlecht.
Wertung: 6 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

DJ Schnippes – Finale
Würde mich freuen, wenn man das zurecht nach dem Halbfinalspiel gegen die Türkei aus den Mündern deutscher Fans hören wurde. An sich ist der Song klasse, aber DJ Schnippes‘ Stimme wirkt auf mich leicht gelangweilt und wenig überzeugt vom Erreichen des letzten Spiels. Potential zum Abfeiern ist vorhanden und auch die Reime sind innovativ. Mit anderen Fans hören und singen dürfte jedenfalls mehr Spaß und Stimmung machen, als das Ganze alleine zu tun.
Wertung: 7 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Herbert Grönemeyer – Zeit, dass sich was dreht
Auch hier haben wir einen Song, der uralt ist… Wie lange ist es her? 10 oder doch 20 Jahre? Ach, 2 Jahre… nein, Spaß beiseite… Hier haben wir zwar einen typischen WM 2006 – Song vorliegen, doch auch ohne den genaueren Bezug, kann man ihn sich genauso gut später anhören. Es ist egal, wenn man Grönemeyers Gesang kurz vor dem Refrain nur halbwegs verstehen kann. Der Song geht unter die Haut.
Wertung: 9 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Jürgen & Libero 5 – Deutschland ist der geilste Club der Welt
Klar, dass man mit 9 Live und „Big Brother“ nicht genug verdient. Deshalb ist Jürgen Milski schon länger auf Malle tätig und hofft an alte Erfolge anknüpfen zu können („Großer Bruder“ mit Zlatko). Gelingen tut es ihm aber nicht. Der hier vorliegende Song eignet sich zwar auch halbwegs für EM – Partys, da der Text stellenweise schon etwas lahm ist. Den Namen Libero 5 muss man sich nicht merken, von dem wird man eh nichts mehr hören.
Wertung: 7 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Die Fraktion – Schwarz Rot Geld
Hier will jemand wohl in die Fußstapfen der Sportfreunde Stiller treten? Irgendwie erinnert mich Musik und Video doch sehr an die Band. Das macht aber nichts. Ich finde es hervorragend, wie in dem Song die anderen Nationen angegriffen werden und hoffe, dass noch eine höhere Chart – Position als der derzeitige 85. Rang drin ist. Da einzelne „Angriffe“ aber etwas besser sein könnten, reicht es nicht für die volle Bewertung.
Wertung: 9 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Die Gurkentruppe – Ein Stern der über Deutschland steht
Kennt ihr schon die Gurkentruppe? Genau, dass sind die Schweizer, die in der Vorrunde ausgeschieden sind. Aber hiermit meine ich jetzt aber auch eine Band mit diesem Namen.
Eine Band, die diesen Namen trägt, covert auch Nic P und das nicht mal so schlecht
Einen Mann, der Gotthilf Fischer heißt, der macht das aber auch und der ist mir eher recht.
Habe ich eigentlich schon geschrieben, dass diese Musikrichtung nicht ganz hymnen – tauglich ist? Naja, egal…
Wertung: 7 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Xavier Naidoo – Dieser Weg
Damals, bei der WM 2006, hörte man den Song im Mannschaftsbus der Deutschen. Dem damaligen Coach Jürgen Klinsmann hat er es besonders angetan. Der Song ist jedenfalls aussagekräftig, geht unter die Haut und eignet sich nicht nur für manche Fußball – Fans. Bei Gegnern wie Portugal und den unterschätzten Kroaten in der Vorrunde könnte sich Löw den Text auch vor Augen geführt haben oder doch viel mehr die Trainer der Hammer – Gruppe C. Mir persönlich sagt „Was wir alleine nicht schaffen“ mehr zu und in wie weit es zur Einstimmung auf Fußball – Spiele tauglich ist, will ich hier mal im Raume stehen lassen.
Wertung: 7 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Hermes House Band – Footballs Coming Home
Ich war noch nie Fan der Hermes House Band und das ändert sich auch mit diesen Song nicht. Alles, was sie covern, gefällt mir besser als Original und so geht es mir auch hier. Da höre ich mir lieber die Version aus dem Jahr 1996 (?) an, welche ich mit mehr Quadatsches bewerten würde, als das hier. Brauchen wir denn wirklich „peppigere“ Versionen alter Hits? Ach übrigens, wo war England eigentlich bei dieser EM? Lasst mich grübeln, vielleicht fällts mir noch ein…
Wertung: 4 von 10 Quadatsches | Auftritt bei YouTube

Die Höhner – Wenn nicht jetzt, wann dann
Vergangenes Jahr machten die Höhner während der Handball – Weltmeisterschaft auf sich aufmerksam und lieferten die offizielle musikalische Unterstützung für das gloreiche deutsche Team. Nun chartet der Song auf den 91. Platz, weil es einige Fans für die Fußball – EM ebenfalls zutreffend halten. Es gibt zudem nun auch extra eine Fußball – Version, die darauf miterschienen ist, aber dennoch finde ich, dass man den Song nur einer Sportart unterordnen sollte und zwar Handball.
Wertung: 7 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Die Gurkentruppe – Schade! England bleibt zu Haus!
Ach ja, jetzt fällt es mir wieder ein. England hat es nicht bis zur Fußball – Europameisterschaft 2008 geschafft. Darauf weist dieser Track hier nur bedingt eindrucksvoll hin. Der Gesang hätte besser sein können, aber Reime wie „Was macht denn der Rooney dieses Jahr im Juni?“ bringen zumindest ein Schmunzeln auf die Lippen.
Wertung: 6 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Tim Toupet – Allee Allee
Nach seinem fulminanten Döner – Song kehrt Timmäh mit einem neuen Party – Kracher zurück. Auch wenn ich mir „Ich hab ’ne Fahne in der Hand, ich bin ein Deutscher“ lieber gewünscht hätte, ist auch dieser Song ein lustiger Beitrag. In gewisser Weise sehe ich es sogar als eine Parodie, als eine Verarsche auf diesen ganzen Hype um die EM und die ganzen Songs, die sie mit sich mitbringt. Fans, die den Song hören, könnten aber auch lockerweise zur Melodie fälschlicherweise „Supa Deutschland“ trällern, aber nun gut…
Wertung: 7 von 10 Quadatsches | Video bei YouTube

Blumentopf – EM – Raps
Schon bei der Weltmeisterschaft bot uns die Hip Hop – Gruppe Blumentopf nach jedem Spiel der deutschen Mannschaft die sogenannte „Raportage“, bei welchem sie in Rap – Form die letzte Partie zusammenfassen. Die Reime sind dabei gut gekonnt und nicht 08/15 und mit ihnen kann man immer schön Erinnerungen aufleben lassen, wenn man sie wieder hört.
Hier die Beiträge bis dato:
Deutschland – Polen
Deutschland – Kroatien
Deutschland – Österreich (Vorbericht)
Deutschland – Österreich
Deutschland – Portugal
Wertung: 10 von 10 Quadatsches

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: