Review: Simpsons-Der Film

Seit kurzem läuft der erste Film der gelben Familie im Kino und Quadatsch beschert euch ein Review. Es gibt dabei sowohl einen Teil ohne Spoiler als auch einen Teil mit Spoiler.😉

Also meine Erwartungen waren schon hoch. Schließlich wurde im Vorfeld ja schon u.a. groß herumposaunt, dass die besten Drehbuchautoren beim Film am Werk waren. Und hey, der Streifen war dann auch sensationell. Meiner Meinung nach haben die Simpsons ihre „Blütezeit“ schon längst hinter sich und in den neusten Folgen gab es eher weniger Gags, da durch die Produktionslänge auch die Qualität zu leiden hat. Aber beim Film haben die sich wirklich Mühe gegeben und das, was wir am Ende zu sehen bekamen, war ein Meisterwerk! Da fand ich es dann richtig schade, als er vorbei war. Aber eins steht fest: Die DVD zum Film wird gekauft!

ACHTUNG! Den folgenden Teil sollten am Besten nur Kino-Gänger lesen, welche den Film bereits gesehen haben, da hier genauer auf Gags und auf die Story eingegangen wird.

Also einige der besten Stellen kann ich nun ja aufzählen. Da wurde ja wirklich so gut wie alles Denkbare benutzt, um ihn zu verdecken, bevor halt die besagte Szene kam, wo er ganz im Mittelpunkt stand. Der Anfang des Films war meiner Meinung nach einfach das Beste. Da dachte ich mir schon: Das wird ein geiler Film. War wirklich toll, als dann Charaktere en Masse im Kino saßen und auch in weiteren Szenen allesamt vorkamen (z.B. als sie mit Fackeln Homer jagten). Habe heute im Netz gelesen, dass immerhin 98 Charaktere im Film über eine Sprechrolle verfügten. Wie ich auch gelesen habe, fehlte ein Kurzauftritt von Tingeltangel-Bob in der Endfassung. Schade, da ja auch nur ein Erscheinen schon für einen gelungenen Gag gut wäre, wie das mit Fat Tony, was mir jetzt gerade in den Sinn kommt. („Wir werfen eben ein paar Gartengeräte ins Wasser“ / „Ich dachte, da wäre eine Leiche drin!“ / „Dachte ich auch, aber nachdem er gesagt hat, dass sich darin Gartengeräte befinden, kann das ja nicht sein.“ 😀 ) Oder auch lustig fand ich meine 2 Lieblings-Kids aus Springfield. Zum einen Ralph Wiggum („Von jetzt an mag ich Männer!“) und zum anderen Nelson (Lacht pausenlos über Bart und dann übernimmt seine Mutter.). Auch Anspielungen sind immer gut und die waren im Film ja vorhanden. Man erinnert sich an Bart mit dem BH auf dem Kopf („Ich bin das Maskottchen eines skrupellosen Unternehmens!“ 😆 ). Aber Gags lassen sich noch reichlich aufzählen, ich lasse es von daher an dieser Stelle und an alle erinnere ich mich natürlich auch nicht mehr.
Aber der Film lässt natürlich auch viele Fragen offen. So würde es mich jetzt interessieren, ob Dr.Nick nochmal vorkommen würde. Auch die Frage, ob es eine Fortsetzung geben wird, scheint ungewiss. Ich schätze aber eher nicht. Auch wenn man den Film nicht zwingend sehen muss, um weiter was zu verstehen, sind doch 2 Szenen, die man als „historisch“ betrachten könnten. So die Stelle beim Abspann, wo Homer und Marge ihre Tochter Maggie zum ersten Mal sprechen hören und die Stelle, wo Martin den Spieß umdreht und an Jimbo, Dolph und Kearney austeilt.

Fazit: Wer Fan der Serie ist, muss den Film einfach gesehen haben. Im Vergleich zur Qualität der neusten Folgen, ist der Streifen nämlich um Einiges heraus.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: